VAC-25 | Hidden Features explained

Hallo liebe Leser und Interessierte,

gerade habe ich wieder einen ValveTech VAC-25 in meiner Werkstatt. Jedesmal, wenn so ein Amp zu mir kommt freue ich mich diebisch, denn diese Amps sind einfach Schmuckstücke. Warum? Sie sind wirklich in bester Marnier Point-2-Point und Handwired gebaut. Es ist quasi Point-2-Point in 3D. Hier noch mal zur Begriffserklärung, was Point-2-Point in 3D ist:

Hier werden wirklich alle Teile an Lötleisten mit der Hand eingesetzt und verdrahtet, das ist wirklich erstaunlich.  Und außerdem hat dieser Verstärker erstaunliche Hidden Features, doch lest selbst:

Lustig an diesem Amp ist, dass sich einem die Funktionsweise vom Äusseren garnicht recht erschließt. Er sieht im Prinzip aus wie ein Marshall oder Vox mit 2×2 Inputs und den klassischen Reglern. Was nicht klassisch ist, findet sich dann eher auf der Rückseite: Die Beschreibungen im Internet sind auch alle recht verwirrend. Es wird von Tweedsound gesprochen und Brit-Sound erwähnt und man muss entweder ein Manual bemühen oder sich wirklich die Schaltung ansehen, um zu verstehen, wie alles gemeint und gebaut ist. Festhalten möchte ich auf jeden Fall, dass der Hersteller sicherlich versucht hat, hier einen Tweed Bassman 5F6-A/JTM45 Schaltkreis möglichst nahe zu kommen. Lediglich wurden in der Endstufe der Sound ein bißchen bass-seitig beschnitten und die Höhen bedämpft. Sonst ist alles nahe am Original.

Es ist tatsächlich ein 2-Kanalamp, den man mit dem Footswitch von Clean nach Scream schalten kann, plus Hall und Effektweg. Die Endstufe ist mit 6V6 moderat in der Leistung ausgelegt. Die genaue Funktionsweise und vorallem, was schaltungsmäßig, sprich tonal dann passiert, möchte ich jetzt erklären.

Wie man den Amp benutzen kann:

Eins vorweg, bei genauem Hinsehen musste ich feststellen, dass der Designer dieses Amps wirklich einige sehr schöne Ideen hatte, wie er mit möglichst wenig Infrastruktur, soviele Sounds ermöglicht,Chapeau! Zum Beispiel kann der Amp ganz oldschool mit einer 12AY7 betrieben werden, wenn man die alte 5F6-A Schaltung, also Tweed Bassman abbilden möchte. Hierzu bietet der Amp einen Schalter auf der Rückseite. Wenn man mehr ins Marshall-Territorium möchte, dann nutzt man eine 12AX7 in V1.

Input1 oben und unten:

Input1 ist der Cleanchannel des Amps. Hier findet man einen reinrassigen Tweed Bassman bzw. Marshallschaltkreis mit Hall. Bedienung erfolgt über Volume, Treble, Mid und Bass und Mastervolume. Hall und Presence findet man auf der Rückseite. Hier kann man viele schöne Sounds aus dem Plexi und JTM45 Sektor abrufen. Solange man Input1 benutzt, ist die Kanalumschaltung nicht aktivierbar. Solange Vol2 jetzt ganz nach links gedreht ist, ist über Vol1 ein Bright-Kondensator aktiv, der dem Sound mehr Glanz verleiht. Dreht man Vol2 auf, wird der Bright-Cap deaktiviert.

Input2 oben und unten:

Mit dem Stecken des Klinkensteckers in eine der Buchsen von Input2, ermöglicht man die Kanalumschaltung insofern, als dass erst jetzt der Fußschalter aktiviert wird. Im Cleanchannel ist weiterhin der gleiche Tweed Bassman Kanal zu hören. Wird der Kanalswitch jetzt aktiviert, wird hinter die erste Röhrenstufe eine zweite geschaltet, die das Gain deutlich erhöht und einen Leadsound zum klingen bringt. Es sind jetzt beide Volume-Regler quasi kaskadiert benutzbar, was eine Vielzahl an Sounds einstellbar macht.

Ich bin Fan dieses Verstärkers, weil er so viele Qualitäten besitzt, die man als Gitarrist sucht. Alles ist röhrengetrieben und die Bauweise lässt qualitativ wenig Raum nach oben. Für mich als Service-Techniker und Hersteller sind diese Amps eine wahre Freude zum Hören und zum daran Arbeiten. Wenn ihr Fragen zu diesem wunderbaren Gerät habt, dann schreibt gern einen Kommentar oder mailt mir.

Wenn Euch also mal ein VAC-25 unter die Augen kommt, probiert ihn unbedingt aus. Mehr zu diesem Verstärker findet ihr hier.

Viele Grüße und bis bald,

Jan

4 Gedanken zu „VAC-25 | Hidden Features explained

  1. Moin, ich werde spätestens beim Röhrentausch auf euer Know How zurück kommen. Morgen bekomme ich einen VAC 25 zugeschickt. Ich bin sehr gespannt was er so „kann“
    Gruß Michael

    1. Lieber Michael,
      da darfst Du Dich drauf freuen, denn es ist ein klasse Amp, der da zu Di kommt. Wenn wir helfen können,
      sprich uns jederzeit dafür an.

      Beste Grüße
      Jan

  2. Moin, absoluter Top Combo !!!!
    Ich habe allerdings eine Frage. Bei dem Amp ist ein Fusschalter mit einem Taster, der zwischen den Kanälen wechselt ( ausgehend vom Input 2 ) Im Netz habe ich des öfteren von zuschaltbarem Boost gelesen….. damit war wohl dieser Fußschalter gemeint, oder geht da noch mehr an Möglichkeiten ? Desweiteren wollte ich, bevor ich etwas kaputt mache, fragen ob man die Channel Inputs Jumpern kann und welchen Effekt dies unter Umständen hätte ? Fragen über fragen …..
    Schönes Wochenende
    Michael

    1. Hallo Michael,

      ruf sonst einfach mal durch, dann können wir uns über Deine Fragen unterhalten, ist glaube ich einfacher.
      Die einen schönen Sonntag Abend,
      Jan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen