Plexi Trouble | plexsssssss…solved

Nun steht endlich mal ein 50Watt Plexi bei mir zum Service mit dem Problem, dass im Kanal1 im High-Eingang ein lautes Zischgeräusch zu hören ist. Dies wird auch immer lauter, wenn man aufdreht.

Röhrenisolation zeigte, dass das Problem in V1 liegen muss. Die Endstufe ist schön leise. Röhrenwechsel in V1 erbrachte keine Verbesserung, ebensowenig wie neue Hochvolt-Caps.

Offenbar gibt es hier ein Masseproblem, denn der Massebus hat nur Kontakt zum Gehäuse über die Potideckel und ausserdem liegt auch die Masse der Biasversorgung auf diesem Bus. Hier werde ich ansetzen. Nebenbei wurde mir auch bewusst, wie störend Neondeckenlampen sich auswirken!!!

Nachdem ich alles probiert hatte und sich nichts verbesserte, wusste ich mir nicht mehr zu helfen und schaute mir die Schaltung des 1987er Amps nochmal genau an und verglich mit dem Schaltplan. Hier trat zutage, dass in meinem Amp ein 100K Widerstand das Maß an negativem Feedback in der Endstufe festlegte. Das wunderte mich, da in den Schaltplänen jeweils nur 47K angegeben war und darunter (100K) in Klammern. Ein 100K Widerstand hatte ich eher für einen 100Watt Amp abgespeichert. Hier war dann auch direkt klar, warum der Amp so grell und unkontrollierbar klang, da eigentlich keine negative Rückkopplung eingestellt war. Der Einbau von 47K brachte dann einen erheblich kontrollierbareren Sound, der jetzt auch richtig Spaß machte und nicht bloß Ehrfurcht erzeugte.

Eine weitere Änderung ist noch an der Kathode von V2 zu finden, wo der 820R Widerstand in einigen Plänen mit 0.68uF überbrückt war, in anderen nicht. Ken Fisher beschrieb den Effekt  genau dieses Teils einmal als „more Plexi“, also gehört es wohl auch zu diesem Amp.

Nachdem auch der BIAS im richtigen Bereich eingestellt war, kann ich sagen, dass ich jetzt langsam begreife, warum viele Gitarristen diesen Sound so lieben.

Plexisound rules!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen