GoldSuper Amplifiers | Auf dem Weg zum Produkt 2

Geht Euch das auch so, dass sich in der Adventszeit alles türmt, Arbeit, Weihnachtsfeiern und und und, so dass man anstatt besinnlich zu werden, so viel zu tun hat? Mir ging es in den letzten Wochen so aber ich habe trotzdem einiges geschafft, was ich hier mit Euch teilen möchte:

Ich hatte vor einer Weile bereits die Front- und Rückblende erhalten, die ich dann vor einigen Tage endlich einfärben konnte. Die Front ist schwarz in hi-gloss und wird in Weiß und Gold hinterlegt:

Es ist schon garnicht so einfach, die Farbe einzulegen, aber mit Zeit und Muße bekommt man das gut hin und das Ergebnis ist wirklich bestechend. Hier ist noch eine ganz dünne Schutzfolie drauf, die ich erst später abziehen werde.
Ich habe mich dann mal darüber gemacht, die Heizung im Amp zu verlegen und alle Röhren anzuschließen mit dieser wunderbaren grünen Leitung:

So, Heizung ist angeschlossen. Außerdem habe ich mal die Netzteilplatine eingeschraubt, um zu sehen, wie alles passt. Dann befasste ich mich noch mit dem möglichen Look des neues Amps. Dazu ahmte ich den Look des Verstärkers in einem Grafikprogramm nach und spielte mit den Farben. Hier einige der Entwürfe und ich kann sagen, dass es einer davon, zumindest in der Farbe des Bezugs geworden ist:

Natürlich werde ich den Grill-cloth nicht verwenden, denn der gehört zu einer anderen renommierten Marke aber es half beim Entwurf, um eine gute Vorstellung zu erhalten, ob ein Braun, oder grau oder schwarz passen könnte. Ich hatte direkt einen Favoriten und ihr?

Zum Schluss habe ich die Frontblenden nach dem Trocknen einmal zusammengesetzt und wichtige Teile wie Schalter, Buchsen eingepasst. Kann sich sehen lassen, oder?

Sieht alles schon echt cool aus und nun will ich mich dringend um die inneren Aufgaben kümmern, die dem Amp seinen Sound geben. Die Teile sind inzwischen auch alle angekommen, also kann es bald losgehen.

Euch allen eine schöne Adventszeit und viel Spaß beim Lesen, bleibt dran, es geht bald weiter, denn der Urlaub naht.

Viele Grüße

Jan

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen